CERT-Bund – Das Computer-Notfallteam des BSI

Herzlich willkommen beim Computer Emergency Response Team der BundesverwaltungCERT-Bund. CERT-Bund hat das Ziel als zentrale Anlaufstelle für präventive und reaktive Maßnahmen mit Bezug auf sicherheits- und verfügbarkeitsrelevante Vorfälle in Computersystemen zu fungieren. IT-Sicherheitsvorfälle werden in Zusammenarbeit mit Betroffenen von CERT-Bund bearbeitet.

Aufgaben und Ziele

Zu den Hauptaufgaben von CERT-Bund zählen unter anderem

  • Erstellen und Veröffentlichen von präventiven Handlungsempfehlungen zur Schadensvermeidung,
  • Hinweisen auf Schwachstellen in Hardware- und Softwareprodukten,
  • Vorschlagen von Maßnahmen zur Behebung von bekannten Sicherheitslücken,
  • Warnen oder Alarmieren bei besonderen Bedrohungslagen (bezogen auf Informationstechnik) und
  • Empfehlen von reaktiven Maßnahmen zur Schadensbegrenzung oder -beseitigung.

Die Dienstleistungen von CERT-Bund stehen in erster Linie den Bundesbehörden zur Verfügung und umfassen derzeit

  • 24-Stunden-Rufbereitschaft,
  • Betrieb eines Lagezentrums,
  • Analyse eingehender Vorfallsmeldungen,
  • Erstellung daraus abgeleiteter Empfehlungen,
  • Betrieb eines Warn- und Informationsdienstes sowie
  • Aktive Alarmierung der Bundesverwaltung bei akuten Gefährdungen.

Anfragen von Privatpersonen oder privaten Institutionen werden im Rahmen verfügbarer Ressourcen ebenso bearbeitet. Sie erreichen uns dazu per E-Mail unter certbund [at] bsi.bund.de.

Mit der Veröffentlichung von Warnmeldungen sollen Vorfälle wie Angriffe von Hackern möglichst im Vorfeld abgewandt werden. Dies wird dadurch erreicht, dass in den Warnmeldungen präventive und reaktive Maßnahmen empfohlen werden. Weiterführende Informationen zum Team CERT-Bund können Sie auf den Internetseiten des BSI nachlesen.

CERT-Bund bietet personalisierte Warn- und Informationsdienste an.
Bitte registrieren Sie sich, um diese Angebote nutzen zu können.